Spam-Mails: Wie kann man sie erkennen & verhindern?

19.01.2023 | Hosting | 0 Kommentare

Da dieses Thema immer mal wieder aktuell ist, möchte wir Dir heute aufzeigen, wie du Spam-Mails erkennen kannst und was sich dahinter überhaupt verbirgt?

Woher kommt der Begriff Spam?

Das Wort „Spam“ stammt aus einem Sketch der britischen Comedy-Gruppe Monty Python, in dem ein Restaurantbesucher versucht, eine Mahlzeit zu bestellen, die nicht Spam enthält, während alle anderen Menüoptionen Spam enthalten. Der Sketch handelt von der Überflutung von Werbung und Nachrichten, die in großen Mengen verschickt werden. Das Wort „Spam“ wurde später als Begriff für unerwünschte E-Mails und Online-Werbung verwendet.

Was genau ist Spam?

Spam bezieht sich auf ungewollte elektronische Nachrichten, die ohne Erlaubnis des Empfängers versendet werden. Dies kann in Form von E-Mails, SMS, Foren-Beiträgen oder Werbebannern geschehen und häufig enthalten diese Nachrichten Werbung oder unerwünschte Angebote. Es gibt verschiedene Arten von Spam, wie z.B. Phishing, Scam, und Spamming von Social Media. Diese Nachrichten können sowohl eine Belästigung als auch eine potenzielle Sicherheitsgefahr darstellen.

Welche Arten von Spam-Mails gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Spam, einige davon sind:

    • Phishing: Diese Art von Spam versucht, vertrauliche Informationen wie Passwörter, Kreditkartendetails oder Bankdaten zu stehlen, indem der Empfänger auf einen Link in der Nachricht klickt und auf eine gefälschte Website weitergeleitet wird.
      • Online-Banking-Spam: Unerwünschte E-Mails oder Textnachrichten, die versuchen, Menschen dazu zu bringen, vertrauliche Finanzinformationen wie Anmeldeinformationen oder Kontonummern preiszugeben oder auf einen bösartigen Link zu klicken. Diese Nachrichten sehen oft wie von einer legitimen Finanzinstitution stammend aus und bitten den Empfänger, seine Kontoinformationen zu aktualisieren oder eine jüngste Transaktion zu bestätigen.
    • Joe-Job Mails: E-Mails, die mit gefälschtem Absender verschickt werden, um eine Person oder Institution diskreditieren zu wollen. Dies kann sowohl in Form von Spam, als auch durch Hetzschriften mit rassistischem oder beleidigendem Inhalt geschehen. Es ist eine Form des E-Mail-Betrugs, bei dem die Identität einer Person oder Institution missbraucht wird, um unerwünschte Nachrichten zu versenden und dadurch Schaden anzurichten.
    • Scam: Dies ist eine Art von Spam, die versucht, den Empfänger dazu zu bringen, Geld oder persönliche Informationen preiszugeben, indem er oder sie glaubt, dass er oder sie einen großen Gewinn gewinnen kann.
    • Spamming von Social Media: Diese Art von Spam versendet unerwünschte Nachrichten oder Beiträge über soziale Netzwerke, meistens in Form von Werbung oder unerwünschten Angeboten.
    • Email Bombing: Dies ist eine Art von Spam, bei der eine große Anzahl von E-Mails auf einmal an eine Person oder eine Gruppe von Personen gesendet wird, um ihre E-Mail-Konten zu überfluten.

Es gibt noch andere Arten von Spam die existieren, diese sind jedoch die gängigsten.

Wie kann ich Spam-Mails erkennen?

Wenn du E-Mails von unbekannten Absenderadressen erhältst, solltest Du besonders vorsichtig werden. Anbei noch weitere Dinge bei denen du wirklich hellhörig werden solltest:

    • Unbekannte & merkwürdige Absender-Adresse
    • Anonyme Ansprache
    • Impressum & Abmeldelink fehlt
    • Komischer Betreff und/oder Inhalt
    • Rechtschreibfehler / grammatikalisch falsche Sätze
    • Zip oder andere Anhänge

Warum wird es immer schwieriger Spam zu erkennen?

Es gibt mehrere Gründe, warum es immer schwieriger wird, Spam zu erkennen:

    • Spammer nutzen immer fortgeschrittenere Techniken, um ihre Nachrichten zu verbergen, wie zum Beispiel das Verwenden von Text-Generatoren, um die Inhalte der Nachrichten zu verändern.
    • Spammer nutzen auch immer mehr soziale Netzwerke und Instant-Messaging-Apps, um ihre Nachrichten zu versenden, was es schwieriger macht, sie aufzuspüren.
    • Spam-Filter werden immer besser darin, legitime Nachrichten zu erkennen, was dazu führt, dass Spammer immer fortgeschrittenere Techniken einsetzen müssen, um ihre Nachrichten durchzuschleusen.
    • Spammer nutzen oft auch legitime Dienste und Anwendungen, um ihre Nachrichten zu versenden, wie zum Beispiel E-Mail-Marketing-Tools.

Wie kann ich Spam blockieren?

Hier geben Dir paar wertvolle Tipps, wie Du Spam blockieren kannst:

    • Den eingebauten Spam-Filter beim Mail-Provider einschalten (siehe weiter unten)
    • Unerwünschte Nachrichten im Mailprogramm (Thunderbird, Outlook etc.) filtern
    • Keinesfalls auf Spam antworten / oder Links anklicken

In unserem Blog unter:

haben wir Dir aufgezeigt, wie Du die Spameinstellungen in der Serververwaltung / Webmail vornehmen kannst.

Spam-Mails vorbeugen

Abschließend möchten wir Dir noch einige Dinge aufzeigen, die Du unternehmen kannst um Spam von vornherein zu unterbinden bzw. einzuschränken.

    • Verwende einen sicheren E-Mail-Provider: Einige E-Mail-Provider bieten mehr Schutz vor Spam-Mails als andere. Wähle einen Provider, der effektive Spam-Filter hat.
    • Gib Deine E-Mail-Adresse nicht unbedacht weiter: Je weniger Leute Deine E-Mail-Adresse haben, desto weniger Spam-Mails wirst du erhalten.
    • Markiere unerwünschte Nachrichten als Spam: Wenn Du eine Spam-Mail erhältst, markiere sie als Spam. So informierst Du Deinen E-Mail-Provider darüber und die E-Mail wird in Zukunft wahrscheinlich automatisch in den Spam-Ordner verschoben.
    • Verwende eine zweite E-Mail-Adresse für weniger vertrauliche Kommunikation: Verwende eine separate E-Mail-Adresse für Online-Registrierungen, Newsletter und andere weniger wichtige Kommunikation. So behältst Du den Überblick über die wichtigen E-Mails und musst nicht so viel Zeit damit verbringen, Spam-Mails zu sortieren.
    • Verwende eine E-Mail-Adressbestätigung: Wenn Du eine E-Mail-Adresse anfordern musst, um einen Service nutzen zu können, verwende eine E-Mail-Adressbestätigung. Dadurch stellst Du sicher, dass nur Du Zugriff auf die E-Mail-Adresse hast und nicht jemand, der sie missbräuchlich verwenden möchte.
    • Verwende eine E-Mail-Verschlüsselung: Verschlüssele Deine E-Mails, um sicherzustellen, dass nur autorisierte Personen sie lesen können und diese nicht von Hackern abgefangen werden können.

Weitere wichtige Links zum Thema

Falls Du weiterführende Hilfen benötigst, scheue Dich nicht uns einfach anzuschreiben!

Hier Kontakt aufnehmen, falls Du weiterführende Hilfe benötigst!

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert